Explosionsschlote sind wahrscheinlich die ursprünglichste Variante zur Entkopplung von Staubexplosionen. Vorteilhaft war immer der bidirektionale Schutz. Egal ob die Explosion von der Absaugstelle, oder vom Filter kommt, am Ex-Schlot erfolgte eine zuverlässige Druckentkopplung.

Weniger wirkungsvoll war jedoch die flammensperrende Wirkung. Flammenüberschläge ließen die Explosion weiterlaufen und resultierten oft in großen Schäden. Zusätzlich führten enorme Druckverluste in den Systemen zu sehr eingeschränkten Einsatzmöglichkeiten.
Die DIN EN 16020:2011 gibt nun die Möglichkeit zum sicheren Einsatz von Explosionsschloten. Festgelegte Prüfverfahren, Kronstruktionsvorschriften und der ausführliche Anforderungskatalog stellen klare Randbedingungen an den Einsatz als Schutzsystem. Aber was bringt die Norm, wenn enorme Druckverluste dieser „Rohr in Rohrsysteme“ die Wirtschaftlichkeit in Frage stellen?

Klassische, in der Norm festgelegte Geometrien führen zu Druckabfällen von bis zu 1500 Pa, deren Kompensation enorme Mehrleistung von den Ventilatoren erfordert. Neue Strömungssimulationsprogramme bieten die Möglichkeit bei normkonformer Konstruktion die Druckverluste um über 60% auf 550 Pa zu reduzieren.
Die Höhe des Druckverlustes ist somit verfahrenstechnisch auf dem Niveau einer Rückschlagklappe, die seit Jahren als Entkopplungssystem wirtschaftlich große Akzeptanz genießt.
Sicherheit und Wirtschaftlichkeit lassen sich mit Ex-Schloten durchaus auch bidirektional realisieren. Lesen Sie mehr über Entkopplung.

Ex - Schlot

Schlot Zeichnung2

Größentabelle

DN A/B (mm) C (mm) D (mm) H (mm) / ohne Berstscheibe
140 309/309 217 51 420
180 500/300 268 91 500
224 537/385 327 122 602
250 490/490 366 133 665
300 570/570 432 174 780
315 690/550 448 175 807,5
355 788/645 490 181 877,5
400 735/735 567 192 1010
450 1000/666 622 215 1105
500 1198/690 705 249 1250
560 1000/1000 787 296 1390
630 1100/1100 884 285 1560

Die richtige Berstscheibe

Berstscheibe eckig

BRILEX - GE

Wichtig bei Explosionsschloten ist, dass die eingesetzte Berstscheibe eine entsprechende Zertifizierungen im Hinblick auf die mechanische Integrität durchlaufen hat. Bedingt durch den heftigen Explosionsablauf im Explosionsschlot muss die Berstscheibe den extremen Anforderungen standhalten. Die BRILEX - GE, eine rechteckige Berstscheibe mit einer speziell geformten Wölbung die vakuumsbeständig ist und somit ausreichend Stabilität bietet, ist für diesen Einsatz geeignet. Die Berstscheibe hält hohen Druckwechselzyklen unbegrenzt stand und schützt zuverlässig.

Schlot Zeichnung

Größentabelle

DN Schlot A/B (mm) Außenmaß Berstcheibe Nennweite Berstscheibe (lichtes Maß) Typ Berstscheibe
140 309/309 229 x 229 GE / DIV
180 500/300 220 x 420 GE / DIV
224 537/385 305 x 457 GE / DIV
250 490/490 410 x 410 GE / DIV
300 570/570 490 x 490 GE / DIV
315 690/550 470 x 610 GE / DIV
355 788/645 525 x 668 GE / DIV
400 735/735 645 x 645 GE / DIV
450 1000/666 586 x 920 GE / DIV
500 1198/690 610 x 1118 GE / DIV
560 1000/1000 920 x 920 GE / DIV
630 1100/1100 1020 x 1020 GE / DIV