Für eine Staubexplosion mit verheerenden Auswirkungen braucht es nicht viel. Die erste registrierte Staubexplosion in Deutschland ereignete sich bereits im November 1887 in der Wesermühle in Hameln. Brennbare Feststoffe wie Holz, oder auch Metalle sind im staubförmigen Zustand explosiv. Bei aufgewirbeltem Staub führt eine Zündung schnell zu gefährlichen Explosionen mit enormer Zerstörungskraft. Anlagen in denen solche Produkte verarbeitet und gelagert werden, müssen für den Fall einer Explosion geschützt sein um die Auswirkungen auf ein ungefährliches Maß zu reduzieren.

BRILEX - Berstscheiben sind zertifizierte Schutzsysteme, die weltweit Produktionsprozesse vor den zerstörerischen Auswirkungen von Staubexplosionen schützen. Die Herstellung derartig sensibler Systeme bedarf einer Produktion gemäß internationalen Normen und Richtlinien sowie die Einhaltung mehrerer QS -Systeme. Eine Vielzahl der BRILEX - Schutzsysteme sind international patentiert.

Heute ist das Familienunternehmen führender Hersteller durch die im Jahr 1999 einzigartige patentierte Berstscheibe mit 100% Entlastungsfähigkeit, sowie im Jahr 2003 mit der weiteren Patentierung der flammenlosen Entlastungssysteme die nach einer Explosion durch Einsatz eines Replacement- Sets wieder verwendbar sind.

2006 wurden die Rückschlagklappen zur Entkopplung von Staubexplosionen eingeführt. Der Innovationsgeist wird nicht müde. Aktuell wird an der Entwicklung von bidirektionalen Entkopplungssystemen gearbeitet, die wesentliche Strömungsvorteile gegenüber herkömmlichen Einheiten bieten.

Bereits kurz nach der Gründung ermöglichten internationale Kontakte erste ausländische Handelsvertretungen. Das seitdem ständig wachsende internationale Netzwerk fordert immer wieder Anpassungen an neue Märkte, die durch Entwicklung und Produktion schnell und effizient umgesetzt werden.

BRILEX hat sich als Unternehmen weltweit auf die Herstellung und den Vertrieb von Schutzsystemen für den Explosionsschutz spezialisiert.

„Über 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik die wir innovativ für die Sicherheit unserer Kunden einsetzen sowie unsere Beratung und Liefertreue machen uns zu einem zuverlässigen Partner“, schildert Geschäftsführer Martin Bunse.

BRILEX

BRILEX

Die neue Generation der Explosionsschlote. Sicher und energieeffizient.

Die explosionstechnische Entkopplung ist ein wichtiger Bestandteil des Explosionsschutzes. Der Explosionsschlot ist ein mechanisches Schutzsystem, das eine mögliche Flammen- und Druckwellenfortpflanzung durch Rohrleitungen verhindert, oder zumindest auf ein ungefährliches Maß reduziert. Der Explosionsschlot bietet nach Stömungsoptimierung reduzierte Druckverluste bei normkonformer Konstruktion.

Explosionsschutz

Für eine Explosion mit verheerenden Auswirkungen braucht es nicht viel. Aufgewirbelter Staub und eine Zündquelle führen schnell zu gefährlichen Explosionen. Schon eine 1mm dünne Staubschicht kann bei einer Aufwirbelung eine Explosionsgefahr darstellen.

Speziell in Rohrleitungen ist der Verlauf einer Explosion besonders und tückisch. Die Flammenausbreitung verläuft hier deutlich schneller als in kubischen Behältern. Bereits nach 5 – 6 m Rohrstrecke werden Detonationsgeschwindigkeiten erreicht, die zum bersten der Rohrleitung führen. Kommen derartige Detonationen an der Absaugstelle an, kommt es häufig zu Sekundärexplosionen in Betriebsgebäuden.

Mitarbeiter und Anlagen müssen durch geeignete Entkopplungssysteme geschützt werden.

Rückschlagklappe

Rückschlagklappe

Die Rückschlagklappe

Bei typischen Absauganlagen von Werkzeugmaschinen geht man davon aus dass ein möglicher Zündfunke an der Werkzeugmaschine entsteht. Durch die geringe Staubbeladung in der Absaugleitung entsteht die Explosion allerdings erst im Filter.

Zur Entkopplung von Filtern eignet sich die Rückschlagklappe. Die Funktionsweise ist simpel und effektiv. Bei Anlauf einer Staubexplosion schlägt die Klappe zu und verschließt die Rohrleitung.

Flammen und Druck werden gestoppt und die Mitarbeiter sind geschützt.

Schlot

Der Explosionsschlot

Der Explosionsschlot ist ein mechanisches Schutzsystem, das eine mögliche Flammen- und Druckwellenfortpflanzung durch Rohrleitungen verhindert, oder zumindest auf ein ungefährliches Maß reduziert. Explosionsschlote auch Entlastungsschlote oder Bersttöpfe genannt, sind wahrscheinlich die ursprünglichste Variante zur Entkopplung von Staubexplosionen. Vorteilhaft war immer der bidirektionale Schutz. Egal ob die Explosion von der Absaugstelle, oder vom Filter kommt, am Explosionsschlot erfolgte eine zuverlässige Druckentkopplung.

Zwei Rohre laufen parallel in einander zusammen. Am Ende des äußeren Rohres sitzt eine Berstscheibe zur Druckentlastung. Der Explosionsschlot wird durch die „Rohr in Rohr“ – Bauweise die Strömungsrichtung um 180° umgelenkt. Der Schlot wird vor die zu schützende Apparatur gebaut und bewirkt somit, dass eine anlaufende Staubexplosion in einer Rohrleitung durch Ansprechen der Berstscheibe nach oben abgeführt wird.

Schlot

Explosionsschlote wurden erstmalig 1980 in der Literatur beschrieben. Sie fanden häufigen Einsatz im Anlagenbau aufgrund ihrer preiswerten Bauweise und des bidirektionalen Schutzes.

Weniger wirkungsvoll war jedoch die flammensperrende Wirkung. Flammenüberschläge ließen die Explosion weiterlaufen und resultierten oft in großen Schäden. Bei Explosionsschloten muss zwischen zwei verschiedenen Explosionsrichtungen unterschieden werden. Eine Explosion kann innerhalb der Rohrleitung in und gegen die Strömungsrichtung verlaufen.

Erfolgt eine Explosion in Strömungsrichtung wird die Übertragung der gefährlichen Druckwelle durch die Druckentlastung (Berstscheibe) vermieden. Eventuelle Flammenüberschläge sind nicht zu 100% ausschließbar aber sehr gering. Je heftiger eine Explosion ist umso geringer die Wahrscheinlichkeit des Umschlages. Kommt es tatsächlich zu einem Flammenüberschlag, wird im Explosionsschlot die Flammenstrahlzündung zu 100% vermieden. Die zu schützende Anlage wird somit selbst im Falle eines Flammenüberschlages durch den Explosionsschlot und die Berstscheibe sicher geschützt.

Bei Explosionen gegen die Strömungsrichtung bietet der Explosionsschlot nicht unter allen Betriebsbedingungen eine 100%ige Entkopplung gegenüber Flammenübertragungen. Bei geringer Staubbeladung der Luft in der Rohrleitung (kleiner als 50% der unteren Explosionsgrenze des betreffenden Staubes) und bei einer mindestens 15m „stromaufwärts“ langen Rohrleitung bietet der Explosionsschlot eine sichere Entkopplung.

Die DIN EN 16020:2011 gibt nun die Möglichkeit zum sicheren Einsatz von Bersttöpfen. Festgelegte Prüfverfahren, Kronstruktionsvorschriften und der ausführliche Anforderungskatalog stellen klare Rahmenbedingungen an den Einsatz als Schutzsystem.

Aber was bringt die Norm, wenn enorme Druckverluste dieser „Rohr in Rohrsysteme“ die Wirtschaftlichkeit in Frage stellen. Klassische, in der Norm festgelegte Geometrien führen zu Druckabfällen von bis zu 1500 Pa, deren Kompensation enorme Mehrleistung von den Ventilatoren erfordert.

Schlot

Neue Strömungssimulationsprogramme bieten die Möglichkeit bei normkonformer Konstruktion die Druckverluste um über 60% auf 550 Pa zu reduzieren. Die Höhe des Druckverlustes ist somit verfahrenstechnisch auf dem Niveau einer Rückschlagklappe, die seit Jahren als Entkopplungssystem wirtschaftlich große Akzeptanz genießt.

Berstscheibe

Berstscheibe eckig

BRILEX - GE

Die richtige Berstscheibe für den Explosionsschlot

Wichtig bei Explosionsschloten ist auch, dass die eingesetzte Berstscheibe eine entsprechende Zertifizierungen im Hinblick auf die mechanische Integrität durchlaufen hat. Bedingt durch den heftigen Explosionsablauf im Explosionsschlot muss die Berstscheibe den extremen Anforderungen standhalten. Eine rechteckige Berstscheibe mit einer speziell geformten Wölbung die vakuumsbeständig ist und somit ausreichend Stabilität bietet, ist für diesen Einsatz geeignet. Die Berstscheibe hält hohen Druckwechselzyklen unbegrenzt stand und schützt zuverlässig.

Fazit

Die explosionstechnische Entkopplung gehört zum Explosionsschutz ebenso wie die Druckentlastung. Rückschlagklappen und Explosionsschlote schützen weltweit zuverlässig Menschen und ganze Industriekomplexe vor den zerstörerischen Auswirkungen durch Staubexplosionen.

Wenn Lebensmittel explodieren…

BRILEX kombiniert Sicherheit und Hygiene auf der ganzen Welt.

Explosionsfähige Stäube in der Lebensmittelindustrie sind keine Seltenheit. Zum Schutz der Mitarbeiter und Produktionsanlagen benötigen wir alle relevanten Kenntnisse über Explosionsgefahren im eigenen Unternehmen, um Explosionsschutz und Hygiene ideal kombinieren zu können.

So schnell kann es gehen…

Explosionen entstehen leicht. Die Möglichkeit des Zusammentreffens der drei notwendigen Komponenten die es für eine Explosion braucht ist nicht zu unterschätzen. Brennbarer Staub, Sauerstoff und eine Zündquelle reichen aus um verheerende Schäden zu verursachen.

Laufende Fortschritte in der Industrialisierung schrauben auch die Anforderungen an den Explosionsschutz hoch. Die Produktionseinheiten werden größer, das Produktionsvolumen immer höher und die gesetzlichen Bestimmungen zum Explosionsschutz immer konkreter. Nicht nur in Bereichen der chemischen Industrie oder des Bergbaus sind Explosionsgefahren zu berücksichtigen, sondern auch in Bereichen der Lebensmittelverarbeitung.

Es gilt jetzt dieses Risiko vernünftig einzuschätzen und durch geeignete Schutzmaßnahmen Menschenleben zu schützen. Gleichzeitig müssen Produktionsausfall und die Reparaturkosten im Falle einer Explosion auf ein Minimum zu beschränkt werden.

Die Lebensmittelproduktion und Ihre Stäube

In Lebensmittelprozessen stellen Produkte wie z.B. Milchpulver oder Mehl ein hohes Explosionsrisiko dar. Die Maschinen bieten heiße Oberflächen oder können Funken erzeugen. In vielen Prozessen ist durch Aufwirbelung der Stäube das Trio zur Entzündung vorhanden.


Mitarbeiter und Produktionsanlagen zu 100% schützen

Durch Explosionsdruckentlastung den Druck auf ein ungefährliches Maß minimieren. - Berstscheiben mit 100% Entlastungsfähigkeit machen es möglich.

Explosionsdruckentlastung mit Berstscheiben wird bereits seit einigen Jahrzehnten praktiziert und bietet sehr guten Schutz für Anlagen, in denen explosive Stäube anfallen. Der Einsatz der richtigen Berstscheibe ist anhand der Eigenschaften jeder Anlage individuell zu berechnen. So kann der 100%ige Schutz garantiert werden. BRILEX - Berstscheiben kombinieren Zuverlässigkeit und kurze Öffnungszeiten. Das einteilige Berstelement garantiert leichte Bauweise und damit schnelles Öffnen. Mehr als 60-fach höhere Standzeiten gegenüber veralteten mehrteiligen Konstruktionen ermöglichen den Einsatz unter härtesten Bedingungen.




Berstscheibe

BRILEX - KE mit Spezialflanschen

Auch die Hygiene muss stimmen

In der Lebensmittelindustrie gibt es strenge Hygienevorschriften. Doch diese erschweren nicht den Einsatz von Berstscheiben. Vermeidung von Produktablagerungen und optimierte Anflanschung sowie FDA konforme Dichtungen sind im Anforderungskatalog üblich und problemlos realisierbar. Optimal ist an zylindrischen Apparaturen die Verwendung von formstabil vorgerundeten Berstscheiben in Verbindung mit speziellen Einschweißflanschen (siehe Bild).

IndoorVent

IndoorVent

BRILEX IndoorVent IV

... und wenn die Produktionsanlage mittendrin steht? Flammenlose Druckentlastung – Das IndoorVent schafft´s problemlos!

Explosionsdruckentlastungen im Betriebsinnenraum sind heut zu Tage kein Problem mehr.

Häufig kommt es in der Lebensmittelindustrie vor, dass sich Prozessanlagen in Betriebsgebäuden befinden. Hier muss eine Entlastung mit nachgeschalteten Flammenfiltern erfolgen.

IndoorVent

BRILEX - IndoorVent

So funktioniert´s …

Durch den Einsatz von Berstscheiben mit einem nachgeschalteten Keramikfilter wird die Entlastung von Staubexplosionen in den Betriebsraum wirtschaftlich möglich. Nach Öffnen der Berstscheibe durch eine Explosion hält das keramische Filterelement wirksam die Staubanteile zurück und kühlt die heißen Verbrennungsgase auf ein ungefährliches Maß herunter. Außerhalb des Schutzsystems gibt es keine Flammen mehr. So ist auch in Zone 22 die Sicherheit durch Entlastung gewährleistet.

Das IndoorVent bietet die Kombination aus einer reaktionsschnellen Berstscheibe und dem Hochleistungskeramikfilter. Die wirksame Entlastungsfläche der IndoorVent-Einheit liegt deutlich höher als bei herkömmlichen Systemen.

Und nach dem „Knall“ blitzschnell wieder betriebsbereit

Durch einen einfachen und kostengünstigen Austausch der Filterelemente und der Berstscheibe ist das IndoorVent bereits ca. 30 Minuten nach einer Explosion erneut betriebsbereit. Daraus resultiert für Erstausrüster und Betreiber eine wirtschaftliche Lösung für fast alle Anwendungsbereiche in der Industrie.

Fazit

Es ist unvermeidbar mit brennbaren und explosionsfähigen Stäuben zu arbeiten, aber wir können Menschen, Produktionsprozesse und auch die Umwelt vor den schlimmen Auswirkungen einer Explosion schützen.

Internationale Normen und Richtlinien beschreiben zu Recht hohe Anforderungen an Sicherheitstechnik in Kombination mit Hygiene.

BRILEX Gesellschaft für Explosionsschutz mbH aus Brilon ist Weltmarktführer mit der einteiligen Berstscheibe zur Explosionsdruckentlastung. Dies resultiert insbesondere aus der einzigartigen, patentierten Berstscheibe mit 100% Entlastungsfähigkeit.

BRILEX ist als Unternehmen weltweit auf die Herstellung von Schutzsystemen zur Explosionsdruckentlastung spezialisiert. Mehr als 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik ermöglichten die Spezialisierung auf dem Gebiet des Staubexplosionsschutzes. Als innovativer und zuverlässiger Partner schützt BRILEX seine weltweiten Kunden vor den Auswirkungen von Staub- und Gasexplosionen.

Das 1993 von Martin und Susanne Bunse in Brilon gegründete Unternehmen bezog 1996 das erste eigene Gebäude und erweiterte die Produktion deutlich. Nach zwei Erweiterungen stehen heute für Büro, Produktion und Lagerung ca. 5000 m⊃2; zur Verfügung.
Bereits kurz nach der Gründung ermöglichten internationale Kontakte erste ausländische Handelsvertretungen. Das seitdem ständig wachsende internationale Netzwerk fordert immer wieder Anpassungen an neue Märkte, die durch Entwicklung und Produktion schnell und effizient umgesetzt werden. Eine Vielzahl der BRILEX-Schutzsysteme sind international patentiert.
Aktuell wird an der Entwicklung von bidirektionalen Entkopplungssystemen gearbeitet, die wesentliche Strömungsvorteile gegenüber herkömmlichen Einheiten bieten.
BRILEX-Produkte sind Schutzsysteme, die weltweit Produktionsprozesse vor den zerstörerischen Auswirkungen von Staubexplosionen schützen. Die Herstellung derartig sensibler Systeme bedarf der Produktion nach internationalen Normen und Richtlinien sowie die Einhaltung mehrerer QS-Systeme.
BRILEX versteht sich als Partner der Kunden, deren Zufriedenheit mit Beratung, Qualität und Liefertreue garantiert wird.

BRILEX